Research Ticker – Mai 2010

Auch im Mai fasst der Research-Ticker alle relevanten Marktforschungseinträge des Monats zusammen.

Deutlich bemerkbare Frühjahresbelebung im Mittelstand
Im März verzeichnen die deutschen Mittelstandsunternehmen einen deutlichen Aufschwung im Vergleich zum Vormonat. Dies belegt der IT-Mittelstandsindex, der regelmäßig von Fujitsu und Techconsult durchgeführt wird. Bestimmt wird der Index auf der Basis von Umsatz und IT-Investitionen der Unternehmen.

http://www.techconsult.de/

Unternehmen setzen auf SharePoint
Eine aktuelle Umfrage von Pentadoc kommt zu dem Ergebnis, dass ca. 53 Prozent der befragten Unternehmen Microsoft SharePoint einsetzen. Blickt man bei den Anwenderunternehmen auf die damaligen Zielsetzungen der Einführung, so galten vor allem der Einsatz als Informationsplattform, Wissens-Management sowie Unternehmensportal als Hauptanforderungsbereiche. 32,6 Prozent der Anwender führten den SharePoint ursprünglich als DMS bzw. ECM ein. Schaut man auf die Nichtanwender, so planen etwa 30 Prozent die Einführung von SharePoint. Sieben von zwölf Unternehmen sehen neben Collaboration vor allem das typische Dokumenten-Management als Einsatzbereich für den SharePoint.

http://www.pentadoc-gruppe.com

Europäischer Hightech-Markt ab 2011 wieder im Wachstum
Eine aktuelle Studie von Eito im Auftrag des Branchenverbandes BITKOM prognostiziert: Ab 2011 verzeichnet der Hightech-Markt wieder ein Wachstum. Demnach wird der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik in der EU im Jahr 2010 nur noch leicht um 0,6 Prozent auf 704 Mrd. Euro zurückgehen. 2011 soll der Markt dann wieder um 1,3 Prozent auf 713 Mrd. Euro anziehen.

http://www.bitkom.org

Jährlich erzeugte Datenmenge steigt bis 2020 um Faktor 44
EMC hat die Ergebnisse einer Studie zum Digitalen Universum veröffentlicht, die von IDC bereits zum vierten Mal im Auftrag von EMC durchgeführt wurde. IDC untersucht dabei die Menge an digitalen Informationen, die im Laufe eines Jahres entsteht oder kopiert wird und trifft Voraussagen über das zu erwartende Datenwachstum bis ins Jahr 2020. Die Menge an digitalen Informationen ist bereits im Jahr 2009 trotz Rezession und Wirtschaftskrise um 62 Prozent auf 800 Milliarden Gigabyte angewachsen. Für 2010 prognostiziert IDC sogar eine Datenmenge von 1,2 Zettabyte.

http://www.emc.com

Stabiler Arbeitsmarkt in der ITK-Branche
Der Arbeitsmarkt in der ITK-Branche wird nach Angaben des Bundesverbands Bitkom in diesem Jahr weitgehend stabil bleiben. “Neue Mitarbeiter werden vor allem in den Bereichen Software und IT-Services gesucht. Derzeit arbeiten in der deutschen ITK-Branche rund 846.000 Menschen. Die meisten Mitarbeiter (599.000) sind im Bereich Informationstechnik tätig. Derzeit gibt es rund 20.000 offene Stellen in der ITK-Branche. Jedes dritte IT-Unternehmen gibt an, dass der Fachkräftemangel seine Geschäftstätigkeit bremst.

http://www.bitkom.org

Trend zu mobilem ECM schreitet voran
In einer aktuellen Befragung von IT-Managern und CIOs durch das Beratungshauses Centracon wurden nun noch einmal belegt, dass die IT-Arbeitsplätze der Zukunft einen starken Wandel durchlaufen. Dies liegt vor allem an den sich stark wandelnden Anforderungen, in deren Zentrum vor allem

- ortsunabhängiger Zugriff
- modulare Services
- aufgabenspezifische Leistungsprofile
- Endgeräte Unabhängigkeit
- automatisierte Bereitstellung von Diensten

stehen. Und so stellt auch eine aktuelle Erhebung der BITKOM den grundsätzlichen Wandel des Arbeitswesens durch die Vereinbarkeit von Job und Familie fest. Laut der Studie arbeiten bereits ca. 10 Prozent der Berufstätigen ganz oder zeitweise von zu Hause. Weitere 37 Prozent würden gerne einige Tage in der Woche von zu Hause aus arbeiten. Und so steigen auch die Anforderungen an ECM-Systeme, die sich in ihrer Einsatzfähigkeit den nun stets wandelnden Anforderungen anpassen müssen.

http://www.bitkom.org
http://www.centracon.com

Über den Autor

Christoph TyllaSenior Analyst der Pentadoc AG, ist seit 2002 im Bereich Enterprise Content Management tätig. In seiner Funktion beschäftigt er sich seit 2006 mit der Beobachtung, Analyse und Prognose zur Entwicklung des ECM-Markts in D A CH. Mit dem Schwerpunkt auf Trendthemen und Marktentwicklung beriet er bereits mehrere ECM-Hersteller zu Portfolio- und Marktausrichtung. Zudem leitet er den Arbeitskreis "Enterprise 2.0 & Business Collaboration" des Branchenverbands BITKOM e.V.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

2 Comments

  1. [...] This post was mentioned on Twitter by Christoph Tylla, Christoph Tylla. Christoph Tylla said: @pentadocgus Research http://bit.ly/aC8PhH [...]

  2. [...] Research Ticker Mai 2010 [...]