Deutsche ECM-Hersteller punkten bei der Kundenzufriedenheit

Die Optimal Systems GmbH verteidigt in diesem Jahr knapp ihren Vorjahressieg im ECM-Kundenmonitor, einer von Pentadoc Radar jährlich in der Region DACH durchgeführten ECM-Anwenderbefragung. Auch auf den Plätzen zwei bis acht folgen Unternehmen aus Deutschland. Besonders die Funktionalität der angebotenen Lösungen sorgt für höchste Zufriedenheit bei den Befragten. Am schlechtesten wird das Preis-Leistungsverhältnis bewertet. Letztlich erzielen jedoch alle Hersteller sehr hohe Zufriedenheitswerte.

Waren die Ergebnisse des ECM-Kundenmonitor 2008 schon als überdurchschnittlich gut zu bewerten, so erreicht die Anwenderzufriedenheit in diesem Jahr einen neuen Rekordwert. Zu diesen Ergebnissen kommt der ECM-Kundenmonitor 2009, für den insgesamt 493 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von Pentadoc Radar zur Zufriedenheit mit ihren jeweiligen ECM-Lösungen befragt wurden. Die Lösungen wurden hierbei in zwölf Kategorien, vom Funktionsumfang bis hin zum Preis-Leistungsverhältnis, gemäß dem deutschen Schulnotensystem (1=sehr gut bis 6=ungenügend) bewertet.

Man kann nicht von echten Verlierern sprechen!

Die besten Kundenbewertungen erhielt auch in diesem Jahr der Berliner ECM-Hersteller Optimal Systems. Mit einem Notendurchschnitt von 1,76 überzeugten die eingesetzten Lösungen besonders in der Ergonomie und der Integrationsfähigkeit. Auch wenn es mit Optimal Systems einen verdienten Sieger gibt, so fällt es selbst bei dem zwölftplatzierten EMC schwer, von einem Verlierer zu sprechen. Denn rein nach Punkten trennt den Erst- und Letztplatzierten gerade einmal eine Schulnote, und so erhält auch EMC mit einem Notendurchschnitt von 2,93 eine zufriedenstellende Bewertung der Anwender.

Ergebnis Kundenmonitor 2009

Aus Sicht des deutschen ECM-Marktes gibt es vor allem zwei erfreuliche Entwicklungen zu beobachten:

Die ersten acht Plätze im Gesamtranking werden von deutschen ECM-Herstellern belegt. Die Branchenriesen wie IBM, Open Text oder auch EMC sind lediglich auf den Plätzen acht, elf und zwölf vertreten. Besonders hart traf es in diesem Jahr den Hersteller Open Text. Open Text rutschte im Vergleich zum letzten Jahr von Platz zwei auf Platz elf ab.

Zudem ist sehr erfreulich, dass erstmals im Rahmen der ECM-Zufriedenheitsbefragungen die Ergonomie nicht als schwächste Kategorie bewertet wurde. Während in diesem Jahr eher das Preis- Leistungsverhältnis der eingesetzten Lösungen als Hauptkritikpunkt galt, war im Bereich der Ergonomie eine Zufriedenheitssteigerung der Anwender klar erkennbar.

“Es ist erfreulich zu sehen, dass die Forderungen der Anwender kontinuierlich von den Herstellern verstanden und umgesetzt werden”, so Guido Schmitz, Vorstand der Pentadoc AG. “Eine so durchgängige Kundenzufriedenheit unter den Anwendern ist entscheidend für den notwendigen Akzeptanzzuwachs von ECM.”

So lässt sich erwartungsvoll in das kommende ECM-Jahr blicken – mit fortschrittlich ergonomischen ECM-Lösungen und Herstellern, bei denen der Kunde anscheinend noch König ist.

Die Gesamtergebnisse des ECM-Kundenmonitor sind unter www.pentadoc-gruppe.com/shop erhältlich.

Über den Autor

Guido Schmitz

  • Vorstand und Gründungsmitglied der Pentadoc AG
Beratungsschwerpunkte
  • OCR / ICR Systeme
  • Posteingangsmanagement
  • Archivierungssysteme
  • Dokumentenmanagement-Systeme
  • Enterprise Content Management
  • Architekturdesign für ECM-Systeme
  • Strategiestudien
  • IST-/ Soll-Analysen
  • Projektmanagement
  • Krisenmanagement
Beratungspraxis
  • Evaluierung von Produkten für OCR/ICR, Archiv, Workflow und ECM
  • Ist- und Bedarfs-Analyse
  • Migrationskonzepte Archiv/DMS
  • Projektmanagement
  • Krisenmanagement
Profile

Hinterlassen Sie eine Nachricht